Perfekt

Bin heute wieder angeeckt.
Während der Besprechung zum aktuellen Buchprojekt
hab‘ ich im Meeting-Raum ein Makel am Design entdeckt:
Bei einem Stück der Fußleiste hinten ganz im Eck
war die Montage nicht korrekt.
Der Übergang von Wand und Boden war nicht richtig abgedeckt,
so dass ein dunkler schiefer Spalt entstand, der mein Missfallen geweckt.
Gegen meinen Willen fanden meine Augen ganz direkt
immer wieder diesen Pfusch als Zielobjekt.

Gastnehmer

Eine Einladung von Freunden – sie ließen eine Feier steigen
In ihrem schönen Haus am See
Gern könnt‘ ich das ganze Wochenende bleiben
Könnt‘ die Ruhe dort genießen bis ich wieder geh’

Kaum angekommen, kam jedoch die Frage
Ob ich bei der Vorbereitung helfen kann
Versteht sich, dass ich da nicht Nein zu sagen wage
Und so fing ich mit dem Zubereiten der Salate an

Dabei lenkte der Gastgeber bald die Konversation
Auf meine handwerklichen Fähigkeiten
„Es gäb’ gar keinen Schreiner in der Region …“
Prompt machte ich diverse Reparaturarbeiten

Zeit

Durch Einstein wissen wir definitiv
Die Zeit ist nicht statisch sondern relativ
Sie vergeht mit unterschiedlicher Geschwindigkeit
Doch das war gar keine Neuigkeit!
Alle hatten’s schon erfahren
Die mal an einem Bahnsteig waren
Um dort zu warten auf den Zug
Kurz zu warten ist schon genug
Um zu verstehen
Dass die Minuten hier langsamer vergehen

42

Schon Einstein hat in der PhysikSich Kopf und Geist zerbrochenZu finden die WeltmathematikHat sich von Formeln Antworten versprochen Philosophisch wollten Hegel, Marx und KantErklärungen mit Worten findenFanden unterschiedlichste Ansätze interessantDoch ließen Theorie und Praxis sich nicht verbinden Auch Literaten haben oft versuchtDen Lebensfragen sich zu nährenHaben das eigne Scheitern dann verfluchtKonnten Antwort nicht gewähren Dieselbe„42“ weiterlesen

NICHTS

Nichts ist mir lieber
Nichts ist mir fremd
Nichts hat kein Für und auch kein Wider
Nichts ist das, was niemals trennt
Nichts liegt mir ferner
Nichts ist so beliebt
Nichts erscheint uns inhaltsärmer
Nichts ist das, aus dem sich nichts ergibt
Nichts soll meist verschwiegen werden
Nichts kann man nicht noch mal teilen
Nichts ist auf Fakten nicht zu erden
Nichts kann nur im Nichts verweilen

Die Idee

Ganz überraschend traf ich sie ungefragt
Gegenüber mitten im Supermarkt
Hatt’ sie schon länger nicht mehr geseh’n
Dachte, sie würd’ mir aus dem Wege geh’n
Die Wochen vom Alltag aufgefressen
Hatte ich sie schon fast vergessen
Und nun steh’ ich hier vor’m Kühlregal
Treffe zwischen Jogurt und Vollmilch meine Wahl
Da tippt sie mich plötzlich von Hinten an
Ob man sich nicht mal wieder treffen kann?
Hocherfreut lad’ ich sie ein zum Tee
Und sie kommt zu mir – die unerwartete Idee!

2 + 2 = 4

So banal, wie das auch klingt
Kaum einem mehr gelingt
Fakten schlicht anzuerkennen
Und nicht gegen sie anzurennen
Stetig gegen sie aufzubegehren
Aus Gründen, die jeder Logik doch entbehren
Man kann nun Vieles ausprobieren
Aber die Schwerkraft wegzudiskutieren
Hat noch niemandem genützt
Der, der’s versucht, sich heut’ auf eine Krücke stützt

Vegetarisch gescheitert

Osterfeiertage – freie Zeit
Herrlich … wär‘ da nicht eine Kleinigkeit
Familie und Freunde haben sich angesagt
Und nach dem Ostermahl gefragt

Ich mag sie alle wirklich sehr
Und für sie kochen noch viel mehr
Mindestens 3 Gänge plant‘ ich in der Tat
Raffiniert, gesund und delikat

Um die Umwelt und das Tier zu schützen
Sagt die Familie würd‘ es nützen
Dem Fleisch den Rücken zuzukehren
Sich also vegetarisch zu ernähren