Perfekt

Photo by Charles Parker on Pexels.com

Bin heute wieder angeeckt.
Während der Besprechung zum aktuellen Buchprojekt
hab‘ ich im Meeting-Raum ’nen Makel am Design entdeckt:
Bei einem Stück der Fußleiste hinten ganz im Eck
war die Montage nicht korrekt.
Der Übergang von Wand und Boden war nicht richtig abgedeckt,
so dass ein dunkler schiefer Spalt entstand, der mein Missfallen geweckt.
Gegen meinen Willen fanden meine Augen ganz direkt
immer wieder diesen Pfusch als Zielobjekt.
Konnte mich nicht konzentrieren, solange dieser Makel die Perfektion des Raums befleckt.
Warum bemerkte niemand außer mir diesen störenden Aspekt?
So viel dumpfe Anspruchslosigkeit ist mir suspekt!
Mein kleines Multitool hatte ich wie immer eingesteckt
und im Affekt
reparierte ich ganz nebenbei den unschönen Defekt.
Erstauntes Schweigen hat sich über den gesamten Raum erstreckt
und man erklärte freundlich und mit gebührendem Respekt, 
solcherlei Aktionen hätten einen befremdlichen Effekt.
Blicke sprachen Bände – hätte mich gern in einem Mauseloch versteckt.
Bin wohl ein leicht exzentrisches Subjekt,
doch für innere Ruhe und Balance brauch‘ ich‘s äußerlich perfekt!

© 2022 Joanna Watson Stein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: