Bescheidenheit

Bescheidenheit ist eine Zier,
doch weiter komm’ ich ohne Ihr“
Motto vieler jetzt und hier:
Masken des Lächelns kaschieren berechnende Gier.

Jeder Funken von Vertrauen
wird genutzt zum Weiterkommen,
ohne zu fragen wird alles genommen:
Das lässt in kalte Seelen schauen.

Stolz nur auf Erfolg und Geld,
ohne Mitleid, ohne Herzlichkeit:
Menschen ohne Menschlichkeit
prägen viel in dieser Welt.

Geben, ohne ans Nehmen zu denken,
ein Lächeln einfach zu verschenken,
Blicke, die nicht darauf sehen,
stets im Mittelpunkt zu stehen,
manchmal Verzicht zu Gunsten anderer:
Bescheidenheit, wo bist Du, einsamer Wanderer?

© 2021 Joanna Watson Stein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: