Paradiesvogel

Ein Paradiesvogel mit schillerndem Gefieder
Ließ sich überraschend in meinem Leben nieder
War fasziniert von seinen Farben
Und wie er sie zur Schau getragen

Verführerisch war sein Gesang
Wortgewandt und ungemein galant
Unwiderstehlich seine Gegenwart
War in Glückseligkeit erstarrt

Doch irgendwo war da ein Störgefühl
Ahnte, unter dem Gefieder war nicht viel
An Substanz oder an Tiefe
Nichts, das Zuneigung wach riefe

Für Dauerhaftes ist er nicht gemacht
Paradiesvögel sind flatterhaft
Trinken die Bewunderung vom Publikum
Sonnen und gefallen sich im Momentum

Aber – und das ist nicht zu verachten –
Welch Genuss, sie zu betrachten
Können mit unvergleichlichem Geschick
Verzaubern einen Augenblick

So ließ ich ihn dann weiterziehen
Winkte ihm auf Wiedersehen
Sah seine Farben am Horizont verblassen
Aber ein Lächeln hatte er mir dagelassen

© 2021 Joanna Watson Stein

Photo by Pixabay on Pexels.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: