Das Feine

Das Gewürz, das Fakten ein “Geschmäckle” gibt,
das Feine, das sich in die Sätze schiebt,
der Hauch, der zwischen Zeilen sich versteckt,
sind der Sprache großartigster Aspekt.
Diesen filigranen, intellektuellen Ranken
hat Sprache die Bedeutung zu verdanken.
Leise Zwischentöne, die sich in die Sätze schleichen,
können Statements lautstark unterstreichen,
Aussagen in ihr Gegenteil verkehren
oder deren Witz vermehren!
Die Kunst des Ausdrucks mit feinem Zwischenton
erfordert Intellekt und Präzision,
Feingefühl und Empathie,
Leichtigkeit und Fantasie.
Daher wird es wohl nicht jedermann gelingen,
es in dieser Kunst zu Virtuosität zu bringen.
Umso reizvoller aber ist’s,
wenn man solch’ selt'ne, fein gewürzte Texte liest!

© 2021 Joanna Watson Stein
Photo by Robert Schrader on Pexels.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: