Das Kind

Erst in dann bei mir aufgewachsen, 
uns gegenseitig ge- und eingeprägt,
schließlich über mich und sich hinausgewachsen
und trotz mancher Steine auf gangbarem Weg.

Hat Vertrauen mir zum Geschenk gemacht,
zutiefst verbunden und doch ewig fremd.
An meine Grenzen hat es mich gelegentlich gebracht,
während es selber keine Grenzen kennt.

Hat mich mit Glück berauscht,
meine Kräfte spielend aufgezehrt,
gegen Liebe eingetauscht
und sorglos Sorgen mir im Überfluss beschert.

Hat jede Hilfe grundsätzlich ignoriert,
mein Lächeln so mühelos wie meine Wut entfacht.
Abenteuerlichstes ausprobiert
und Überraschenstes dann vollbracht.

Längst schon ist es unabhängig – lebt sein eignes Leben,
in dem wir grundsätzlich auf Augenhöhe sind.
Und doch wird es sie zwischen uns auf immer geben,
diese feine Nuance von Mutter und von Kind.

© Joanna Watson Stein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: