Die Kinder der Revolution

Als sie die Bühne der Gesellschaft einst betreten
Hatten sie Vielfalt hochgepriesen
Waren für Toleranz und Freiheit eingetreten
Hatten auf Meinungsfreiheit oft verwiesen

Dieselben Menschen – heute etabliert
Gefallen sich in ihrem Spiegelbild
Haben mit Selbstgerechtigkeit sich reduziert
Und engstirnig zur Meinungspolizei sich degradiert

Sprechen weiterhin von Toleranz
Haben die Bedeutung allerdings begraben
Vergessen – sich permanent empörend – ganz
Respekt vorm Andersdenkenden zu haben

Fühlen sich moralisch über allem stehend
Haben Vielfalt in Meinungseinfalt umgewandelt
Nicht genehme Fakten übergehend
Idealismus gegen Denkverbote eingehandelt

Äußern ihre Meinung in plakativester Manier
Positionen oft nicht bis zum Ende durchgedacht
Populismus immerhin mit rechtem Auge identifiziert
Das andere Auge wird vor eig‘nem Populismus zugemacht 

Treten als Ankläger und Richter gleichermaßen in Erscheinung
Bei abweichender Meinung wird sozialer Tod verhängt
Ohne Gerichtsverhandlung – gab es früher nicht mal Gewaltenteilung?
Das Spektrum zulässiger Gedanken auf ihre (schmale) Sicht beschränkt

Nicht nur einzelne Personen ausradiert
Toleranz, Freiheit, Vielfalt und echte Diskussion  
Als Kollateralschaden en passant mit eliminiert
Sie selbst gefressen von der eig’nen Revolution

© 2021 Joanna Watson Stein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: