Gedanken

So wie das Wasser formt den Stein,
fließen Gedanken dort hinein:
In das reale Leben,
es zu verändern, ihm eine (andere) Form zu geben.

Können es runden, schärfen oder erweitern,
es verfeinern, es erheitern,
Kontraste bilden, Kanten pointieren,
Systeme schaffen und Erkenntnis initiieren.

Unaufhaltsam ist der Fluss unserer Gedanken,
dem wir die Kreativität verdanken, 
der Existenz zu Präsenz werden lässt,
der sich nicht beugt: keinem Staudamm, keinem Arrest.

Viele Gedankenflüsse können sich vereinen,
können als Strömung dann erscheinen,
können Richtung geben oder finden,
können sogar Staaten entzweien oder verbinden.

Nichts kommt ihrer Kraft und ihrer Stärke gleich,
nichts macht unser Leben so unendlich reich!
Die Gedanken sind das Kostbarste, was wir haben:
Man sollte sie nicht im Konsum begraben.

© 2021 Joanna Watson Stein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: